Armee schafft Altersguillotine für die Rekrutierung ab

Die Armee will das Potential der über 24-jährigen Freiwilligen nutzen. | VBS
Die Armee will das Potential der über 24-jährigen Freiwilligen nutzen. | VBS

Auch über 24-jährige Freiwillige können neu zur Rekrutierung für den Militärdienst zugelassen werden.

Mit der Weiterentwicklung der Armee (WEA) hat die Armee den Zeitpunkt der Rekrutierung flexibilisiert. Die Altersguillotine lag auf Ende des Jahres, in dem das 24. Altersjahr vollendet wird.

Nun zeige sich, dass sich trotz dieser Flexibilisierung weiterhin für die Armee fähige Schweizerinnen und Schweizer auch später freiwillig zum Militärdienst melden. Dies teilte das Departement Verteidigung Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) am Mittwoch mit.

Anzahl Tage bis zur Altersgrenze erfüllt

Dieses Potential wolle die Armee nutzen. Deshalb wird dem Kommando Ausbildung die Kompetenz, entsprechende Gesuche zu prüfen und Freiwillige zur Rekrutierung zuzulassen, heisst es.

Die vorgesehene Anzahl Tage Ausbildungsdienst müssten bis zur gesetzlichen Altersgrenze für den Militärdienst aber erfüllt werden können. Und die Armee müsse Bedarf haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*