Februar 26, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Chris Mason: Der Kampf um die Wahrheit über COVID fängt gerade erst an

Chris Mason: Der Kampf um die Wahrheit über COVID fängt gerade erst an

  • Geschrieben von Chris Mason
  • Politischer Redakteur, BBC News

Es gab eine Flut an Nachrichten über Boris Johnson.

Aber wenn man über den ehemaligen Premierminister hinausblickt, geht es hier wirklich darum, wie oder sogar darum, ob wir unter denen, die in Westminster die großen Entscheidungen treffen, die ganze Wahrheit über das erfahren, was während der Pandemie passiert ist.

Es gibt jetzt eine Kluft zwischen der öffentlichen Untersuchung von Covid und der Regierung.

Im Wesentlichen eine Frage zur Erkennung.

Wie viel schwarzer Filzstift sollte, wenn überhaupt, in die verschiedenen Briefe gesteckt werden, die Sie an die damaligen Würdenträger der Regierung schreiben und verschicken, damit wir sie nicht richtig lesen können?

Das nennt Westminster „Revisionen“.

Covid-Opfergruppen sagen, es handele sich um einen Skandal und eine Vertuschung.

Das Covid-Untersuchungskomitee hat eine Reihe hin- und hergehender Briefe veröffentlicht, die diesen Kampf hervorheben.

Professor Sir Chris Whitty, Chief Medical Officer für England.

Sir Patrick Vallance, ehemaliger wissenschaftlicher Chefberater der Regierung in Westminster.

Diese abendlichen Briefings, an die wir gewöhnt sind.

Und ja – unter anderem – Rishi Sunak.

Wie steht die Regierung also dazu, Nein zu sagen?

Der Kernpunkt dabei ist der Teil des Gesetzes, der sich auf öffentliche Ermittlungen und deren Funktionsweise bezieht. Es heißt „Inquiries Act 2005“.

Die Regierung behauptet, dass einige der gesuchten Materialien in der Untersuchung „eindeutig“ seien.

Quellen in der Regierung gehen davon aus, dass es ihnen gut geht. Dies ist jedoch in der Untersuchung der Fall.

Und wissen Sie, was passiert, wenn das passiert? Anwälte engagieren sich.

Bildquelle, Getty Images

Bildunterschrift,

Die Anhörungen zur offiziellen COVID-Untersuchung sollen nächsten Monat beginnen

Das Kabinettsbüro, der Maschinenraum im Herzen der Regierung, und die Beamten wurden über die Polizei informiert.

Herr Johnson ist wütend und sucht nun nach neuen Anwälten.

Neue Anwälte, derselbe Rechnungszahler – Sie und ich, der Steuerzahler.

Hier gilt die Konvention, dass, wenn Regierungsvertreter oder ehemalige Regierungsvertreter mit Anfragen bezüglich ihrer früheren öffentlichen Aufgaben konfrontiert werden, die Rechnung für ihre rechtliche Vertretung von öffentlichen Mitteln übernommen wird.

Eine Quelle bestand darauf, dass ein Einkaufsbummel mit Johnsons Anwalt die Rechnung nicht erhöhen würde.

Dieser Sturm der Details, in dessen Mittelpunkt Herr Johnson steht, ist erst der Anfang.

Der Kampf um Ruf, Rechenschaftspflicht und letztlich um die Wahrheit über Covid hat gerade erst begonnen.