Juli 18, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Die Stille wurde ebenso unterbrochen wie viele von Alice Munros Fans

Die Stille wurde ebenso unterbrochen wie viele von Alice Munros Fans

Ein Bild von Monroe, der im vergangenen Mai im Alter von 92 Jahren starb, wurde am Sonntag zerstört.

Die kanadische Schriftstellerin Margaret Atwood schrieb in einer E-Mail, dass sie von den Enthüllungen überrascht sei. Obwohl sie von einer von Monroes anderen Töchtern ein wenig über die Ursache der Familienfehde zwei Jahre zuvor erfahren hatte, kannte sie die ganze Geschichte erst, als sie Skinners Roman las.

„Warum bin ich geblieben? Suchen Sie nach mir“, schrieb Atwood über Monroes Entscheidung. „Ich glaube, sie stammten aus einer Generation und einem Ort, die Dinge unter den Teppich kehrten.“

„Mir wurde klar, dass Sie nicht wussten, wen Sie zu kennen glaubten“, fügte sie hinzu.

In den sozialen Medien äußerten zahlreiche Schriftsteller und Journalisten, darunter Lydia Keisling, Brandon Taylor und Jiang Fan, ihren Schock und ihre Trauer über die Nachricht. Andere, darunter die Schriftstellerin Rebecca McKay, fragten sich, ob Munros transzendente Schriften, in denen es um manchmal problematische häusliche Umstände und plötzliche Trennungen ging, künftig von ihrem verstörenden Verhalten getrennt werden könnten.

„Diese Enthüllungen zerstören nicht nur Monroes Vermächtnis als Person“, sagte McKay in einer E-Mail, „sie machen Geschichten, die in der Vergangenheit über solch unverständlichen Verrat so offensichtlich waren, völlig unlesbar, dass sie nur als unlesbare Geständnisse betrachtet werden können.“ Erkannte. „Das macht es für mich völlig unlesbar.“

Skinner schrieb, dass der Missbrauch begann, als sie neun Jahre alt war und ihre Mutter und ihren Stiefvater Gerald Fremlin besuchte. Er sei mit ihr ins Bett gegangen und habe sie sexuell missbraucht, schrieb Skinner. Sie erzählte es ihrer Stiefmutter Carol Sabiston, die es Skinners Vater Jim Monroe erzählte. Er beschloss, es seiner Ex-Frau Alice nicht zu sagen. Skinner schrieb in The Star, dass Fremlin sich ihr jahrelang weiterhin aussetzte.

Siehe auch  Neueste Nachrichten von Königin Elizabeth – Ihre Majestät die Königin hat eine weitere Veranstaltung verschoben, bei der Prinz Andrew nach der Eingewöhnung „gebrochen“ war