Mai 26, 2022

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Kabuler Moscheenexplosion tötet mindestens 10, viele befürchtete Tote

Der afghanische Privatsender TOLO berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, dass sich die Explosion im Stadtteil Serahi Alauddin ereignet habe.

Emergency, eine NGO, die afghanischen Bürgern kostenlose medizinische Versorgung und Operationen bietet, sagte in einem Tweet, dass 20 Menschen ins Krankenhaus eingeliefert worden seien, nachdem sie bei der Explosion verletzt worden seien.

Ein Sprecher des UN-Generalsekretärs sagte am Freitag, dass sich mindestens zwei UN-Mitarbeiter und ihre Familien während des Angriffs in der Khalifa-Sahib-Moschee aufgehalten hätten.

Farhan Haq verurteilte den Angriff mit „starken Worten“ und sagte, es sei „der jüngste in einer Reihe wahlloser Angriffe auf zivile Ziele“.

Das teilte Taliban-Sprecher Jabihullah Mujahid am Freitag auf Twitter mit. Er verurteilte den Angriff, der wenige Tage vor dem Ende des Ramadan stattfand.

Die Mudschaheddin twitterten am Freitag: „Wir verurteilen aufs Schärfste den heutigen Bombenanschlag auf eine Moschee im 6. Bezirk von Kabul.

„Das Emirat spricht den Familien der Opfer sein tiefstes Beileid aus. Die Täter dieser Verbrechen werden bald gefunden und bestraft, so Gott will“, fügte er hinzu.

Wochenlange tödliche Angriffe

Mehrere schreckliche Bombenanschläge, die hauptsächlich auf schiitische Hazara-Sekten abzielten Die Community hat in den vergangenen zwei Wochen viele afghanische Städte erschüttert.

Letzte Woche sagte ein Mudschaheddin-Sprecher der Taliban, 33 Menschen seien bei einer Bombenexplosion während des Freitagsgebets in einer Moschee in der afghanischen Provinz Kunduz getötet und Dutzende verletzt worden.

Der Bomber schlug kurz nach Mittag vor einer Moschee in der nordafghanischen Stadt Mazar-i-Sharif ein, tötete mindestens drei Menschen und verletzte Dutzende weitere an einer High School und einem Bildungszentrum im Westen Kabuls.

Siehe auch  Palästinenser wählen bei Kommunalwahlen aus Wut über Abbas

Die meisten der jüngsten Angriffe wurden vom ISIS-Unterausschuss und dem Taliban-Rivalen ISIS-Khorsan (ISIS-K) behauptet. Noch hat keine Gruppe die Verantwortung für die Explosion vom Freitag übernommen.

Mustafa Salem, Nicola Kareem und Hannah Richie von CNN haben zu dem Bericht beigetragen.