Kanton Zürich schliesst zwei Gefängnisse

In der Justizvollzugsanstalt (JVA) Pöschwies sollen neue Haftplätze entstehen. Und der Kanton Zürich mietet Plätze im Kanton Graubünden.

Das Gefängnis Affoltern mit 65 Plätzen und das Gefängnis Horgen mit 54 Plätzen sollen geschlossen werden. Dies geht aus einem Regierungsratsbeschluss hervor. In beiden Gefängnissen wäre eine «Gesamtsanierung» nötig, was allerdings nur mit einer temporären Schliessung durchgeführt werden könnte. In Affoltern und Horgen werden aktuell Freiheitsstrafen bis zu 18 Monaten vollzogen.

Dafür soll die Justizvollzugsanstalt (JVA) Pöschwies ausgebaut werden. Dort sollen rund 120 zusätzliche Vollzugsplätze geschaffen werden – mit einer Erweiterungsmöglichkeit auf rund 180 Plätze. Der Insassenbestand in der Pöschwies wird um total 60 Personen ansteigen, weil die Doppelbelegung im bestehenden Erweiterungsbau aufgehoben wurde.

Auch beim Flughafengefängnis kommt es zu einer Änderung: Neu soll der Strafvollzug vom Flughafen in die neu erstellte Strafanstalt Realta in Cazis im Kanton Graubünden verlegt werden. Im Neubau, der voraussichtlich ab 2020 bezogen werden kann, mietet der Kanton Zürich die Hälfte der insgesamt 150 Plätze. Das Flughafengefängnis sei für den Vollzug der Ausschaffungshaft vorgesehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*