Zwei neue Hauptleute bei der Walliser Kriminalpolizei

Patrick Tissières und Julien Reynard wurden zum Hauptmann befördert. | Bild: Kantonspolizei Wallis
Patrick Tissières und Julien Reynard wurden zum Hauptmann befördert. | Bild: Kantonspolizei Wallis

Die Kantonspolizei Wallis hat mit Patrick Tissières und Julien Reynard zwei neue Abteilungsleiter bei der Kriminalpolizei.

Patrick Tissières ist bei der Walliser Kantonspolizei neuer Leiter der Abteilung Betäubungsmittel bei der Kriminalpolizei. Gleichzeitig wurde er zum Hauptmann befördert, wie die Kantonspolizei mitteilt. Tissières begann 1982 seine berufliche Tätigkeit bei der Kapo und verfügt über einer höhere Polizeikaderausbildung. Er arbeitete bei der Gendarmerie in Sierre und Sitten und als Gruppenchef in der Abteilung Intervention. Nach seinem Wechsel zur Kriminalpolizei war Tissières zuerst in der Abteilung Observation und später dann im Bereich Betäubungsmittel – seit 2016 als stellvertretender Abteilungschef.

Reynard Julien steht seit 2004 im Korps der Kantonspolizei. Er arbeitete in der Mobilen Einheit der Gendarmerie und trat später der Kriminalpolizei bei – am Anfang in der Abteilung Observation, dann bei der Abteilung Wirtschaftsdelikte. Seit rund zwei Jahren ist Reynard stellvertretender Chef in der Abteilung Wirtschaftsdelikte. Hauptmann Reynard hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftskriminalität.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*