Juni 13, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Lauren Sanchez, Freundin von Jeff Bezos, sagt, Southwest habe sie wegen ihres Gewichts als Flugbegleiterin abgelehnt

Lauren Sanchez, Freundin von Jeff Bezos, sagt, Southwest habe sie wegen ihres Gewichts als Flugbegleiterin abgelehnt

Jeff Bezos Freundin Lauren Sánchez RSie erzählt, dass sie wegen ihres Gewichts einmal für einen Job als Flugbegleiterin abgelehnt wurde.

Die 53-jährige Journalistin und Helikopterpilotin erinnerte sich, dass sie mit 18 Jahren Flugbegleiterin werden wollte, aber 1989 ihre Stelle bei Southwest Airlines verlor, nachdem sie kein obligatorisches Wiegen erhalten hatte.

„Damals wogen sie dich und ich wog 121 Pfund“, erinnerte sich die Emmy-Gewinnerin in einem Interview mit dem Wall Street Journal. Sie sagten: Du musst 115 sein.

Lauren Sanchez, Freundin von Jeff Bezos, gab bekannt, dass sie einen Job als Flugbegleiterin bei Southwest Airlines wegen ihres Gewichts abgelehnt hat. (Getty/Getty Images)

Sanchez sagte der Verkaufsstelle, dass sie anders reagiert hätte, wenn diese Situation jetzt passiert wäre.

Bezos‘ Freundin Lauren Sanchez spendet einer Gruppe, die sich auf Migrantenkinder an der Grenze zwischen den USA und Mexiko konzentriert, eine Million Dollar

Die Moderatorin sagte, sie würde der Fluggesellschaft sagen: „Ich möchte keine Stewardess werden. Ich möchte Pilotin werden!“

Bis in die 1990er Jahre hatten viele Fluggesellschaften strenge Größen- und Gewichtsanforderungen für Flugbegleiter und ein obligatorisches Gewicht.

für mich Southwest Airlines auf der Jobseite: „Bewerber für Flugbegleiter im Lebensmittelbereich müssen ein Gewicht haben, das proportional zur Körpergröße ist, so dass ein vorzeigbares Erscheinungsbild erhalten bleibt und die körperliche Fähigkeit, alle Funktionen der Position auszuführen, nicht behindert wird.“

Darüber hinaus „müssen Arbeitssuchende in der Lage sein, Gegenstände mit einem Gewicht von bis zu 50 Pfund je nach Bedarf vom Boden auf Schulterhöhe zu heben.“

Siehe auch  S&P 500 und Nasdaq schließen höher in einer unruhigen Sitzung, da sich die Inflationsdaten nähern

Ein Vertreter von Southwest Airlines antwortete nicht sofort auf die Bitte von Fox News Digital um Stellungnahme.

Sanchez wurde später Reporter und Moderator bei KTVK in Phoenix, Arizona, und arbeitete später für Fox Sports Net, Fox 11 in Los Angeles und Extra.

Lauren Sanchez in einem schwarzen Kleid

Die 53-jährige Journalistin und Helikopterpilotin erinnerte sich, dass sie mit 18 Jahren Flugbegleiterin werden wollte, diese Stelle jedoch 1989 verlor, nachdem sie beim obligatorischen Wiegen nicht bestanden hatte. (Daniel Jack Lyons für das Wall Street Journal / Fox News)

Die gebürtige New Mexicoerin, deren Eltern Piloten sind, erwarb 2016 ihre Helikopterpilotenlizenz. Später gründete sie Black Ops Aviation, eine von Frauen geführte Produktions- und Produktionsfirma für Luftbildfilme.

Sanchez sagte, sie bemühe sich, mindestens dreimal pro Woche zu fliegen, um auf dem Laufenden zu bleiben, und steige oft ins Cockpit, um die Bezos, 59, und ihre Familien um die Welt zu fliegen.

„Ich weiß nicht, warum es nicht mehr Frauen tun“, sagte sie dem Wall Street Journal.

der Ehemaliger „Show“-Moderator Sie erklärt, dass sie Black Ops Aviation gründete, als ihr auffiel, dass es keine anderen Fluggesellschaften in weiblichem Besitz gab.

„Weniger als neun Prozent der Piloten sind Frauen“, sagte sie. „Das ist es! Ab diesem Prozentsatz gibt es weniger Hubschrauberpiloten. Wie viele Piloten sehen Sie in jedem Film? Was sehen Sie? Sie sehen männliche Piloten. Und so weiter [women] Du merkst nicht, dass sie das können.“

Sanchez sagte, andere Frauen seien überrascht und bewegt, als sie erfahren, dass sie Pilotin ist.

„Sie sind schockiert!“ Sie sagte. Sie sagen: ‚Was? Du bist knallhart! Und ich möchte sagen, dass es gar nicht so schwer ist. Ich möchte, dass mehr Frauen damit anfangen.“

Siehe auch  Während West Virginia das Potenzial eines Wasserstoffzentrums erschließt, stehen laut Manchin weitere Details bevor

Sanchez sagte gegenüber WSJ, sie freue sich sehr über ihre Pläne, eine rein weibliche Mission in den Weltraum auf Blue Origin zu leiten, die bis 2024 stattfinden wird.

„Es werden die Frauen sein, die einen Unterschied in der Welt machen und eine Wirkung haben und eine Botschaft zu senden haben“, sagte sie.

Fünf Frauen werden sich Sanchez bei der Mission anschließen, aber ihre Namen werden erst kurz vor dem Starttermin bekannt gegeben.

Jeff Bezos, Lauren Sánchez

Der ehemalige Sender sagte, dass die Zusammenarbeit mit Bezos an der Blue Origin-Mission und anderen Projekten „die größte Erfahrung ist, die ich je gemacht habe“. (Jason Armond/Los Angeles Times/Getty Images)

Klicken Sie hier, um weitere Berichte über FOX BUSINESS zu lesen

Obwohl Sanchez sagte, dass Bezos einen Pilotenschein bekommt, sagte sie, der Amazon-Gründer würde sich ihr nicht anschließen in der Aufgabe.

„So sehr er auch auf diese Reise gehen möchte, ich muss ihn zurückhalten“, sagte Sanchez. „Er wird uns alle von der Seitenlinie aus anfeuern.“

Sanchez und Bezos machten ihre Beziehung 2019 öffentlich, als sie sich von ihren Ex-Frauen Patrick Whitesell und Mackenzie Scott scheiden ließen.

Klicken Sie hier für die FOX Business App

Der ehemalige Sender sagte, dass die Zusammenarbeit mit Bezos an der Blue Origin-Mission und anderen Projekten „die größte Erfahrung ist, die ich je gemacht habe“.

„Ich hatte immer eine sehr getrennte Karriere von meinem Partner“, sagte sie. „Ich denke, jetzt kann ich mit meinem Partner arbeiten, die ganze Zeit mit ihm zusammen sein … wir lieben es, zusammen zu sein und wir lieben es, zusammenzuarbeiten.“

Siehe auch  Die höheren Gewinne von Nvidia könnten seine KI-Träume am US-Aktienmarkt auf die Probe stellen