SBB Transportpolizei und Urner Kantonspolizei spannen zusammen

Reto Pfister (links) und Anton Emmenegger | PD
Reto Pfister (links) und Anton Emmenegger | PD

Auch die Kantonspolizei Uri hat mit der SBB Transportpolizei (TPO) jetzt eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit getroffen.

Nun geht auch der Kanton Uri mit der SBB Transportpolizei eine Kooperation ein. Reto Pfister, Kommandant der Kantonspolizei Uri, und Anton Emmenegger, Kommandant ai der SBB Transportpolizei (TPO) haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Dies teilte der Kanton Uri am Mittwoch mit.

Die Vereinbarung soll den Polizisten beider Korps Sicherheit vermitteln, indem sie die jeweiligen Kompetenzen klar regeln. Vereinbart sei etwa, dass bei gemeinsamen Einsätzen und Aktionen die Kantonspolizei Uri die Einsatzleitung übernehme.

Zusammenarbeit mit bislang Kantonen geregelt

Geregelt werde auch der Informationsaustausch, die Amts- und Rechtshilfe, die gegenseitige Unterstützung im Präventionsbereich und die sicherheits- und gerichtspolizeiliche Zusammenarbeit bei der Strafverfolgung, heisst es weiter.

Die TPO sorgt in Schweizer Bahnhöfen und öffentlichen Verkehrsmitteln verschiedener Schweizer Transportunternehmungen für Sicherheit und Ordnung. Dabei arbeitet sie eng mit den Polizeikorps und den zuständigen Behörden der Kantone zusammen. Bislang hat die SBB Transportpolizei mit 13 Kantonen Vereinbarungen getroffen, um die Zusammenarbeit verbindlich zu regeln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*