Vier Armeeangehörige nach Verkehrsunfall verletzt

Auch die Rega stand bei der Bergung der Verletzten im Einsatz. | Rega
Auch die Rega stand bei der Bergung der Verletzten im Einsatz. | Rega

Bei einem Verkehrsunfall bei Deitingen (SO) sind am Nachmittag vier Armeeangehörige verletzt worden. Einer davon schwer.

Insgesamt acht Angehörige der Militärpolizei Bereitschaftskompanie 104 befanden sich am Dienstagmittag mit zwei Kleintransportern auf dem Rückweg von Dübendorf (ZH) nach Sion (VS). Bei Deitingen hat sich ein Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen überschlagen, wie das VBS mitteilte.

Alle vier Insassen wurden dabei verletzt, einer davon schwer. Das zweite Fahrzeug sei nicht in den Unfall verwickelt. Die Militärjustiz habe eine Untersuchung eingeleitet.

Rega im Einsatz

Zahlreiche Rettungskräfte der Kantonspolizei Solothurn, der Feuerwehr und der Rega standen bei der Bergung der Verletzten im Einsatz. Alle vier verletzten Armeeangehörigen wurden ins Spital gebracht, wie es weiter heisst.

Die Schweizer Armee habe ein Care Team aufgeboten, welches sich um die Verletzten, deren Angehörigen sowie die Angehörigen der Militärpolizei Bereitschaftskompanie 104 kümmert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*