Mai 20, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

AP NFL Draft-Noten: Die Bears erhielten die Höchstnote, nachdem sie Caleb Williams und Roma Udunze verpflichtet hatten

AP NFL Draft-Noten: Die Bears erhielten die Höchstnote, nachdem sie Caleb Williams und Roma Udunze verpflichtet hatten

Einige Teams sehen eine unmittelbare Auswirkung ihrer NFL-Draft-Klasse.

Andere müssen auf ihre Rückkehr warten.

Die Houston Texans stiegen in der letzten Saison vom schlechtesten auf den ersten Platz in der Division auf, nachdem sie Quarterback C.J. Stroud und Edge Rusher Will Anderson Jr. hintereinander mit den insgesamt zweiten und dritten Picks ausgewählt hatten.

Die Carolina Panthers schlossen mit der schlechtesten Bilanz ab, obwohl Bryce Young die Nr. 1 der Gesamtwertung war, also müssen sie sich noch gedulden.

Die Chicago Bears Sie sind der führende Anwärter auf einen Turnaround wie bei den Texanern, nachdem sie QB Caleb Williams mit dem ersten Pick und Wide Receiver Rome Odunze mit dem neunten Gesamtpick gewonnen haben.

Auch die Arizona Cardinals, Philadelphia Eagles, Tampa Bay Buccaneers und Washington Commanders hatten hervorragende Drafts.

Normalerweise dauert es drei Jahre, einen Entwurf fair zu bewerten, aber hier sind die ersten Noten des AP für den Gesamtentwurf jedes Teams:

Arizona Cardinals: A

Er nahm den Top-Receiver Marvin Harrison Jr. (4) im Draft und verbesserte den Edge-Rusher Darius Robinson (27). CB Max Melton, RB Trey Benson und CB Elijah Jones hoben die fünf Auswahlen des Teams für Tag 2 hervor. DB Dadrion Taylor-Demerson und OT Christian Jones sind potenzielle Starter für Tag 3.

Atlanta Falcons: C-

QB Michael Penix Jr. war Der achte Platz ist die erstaunlichste Wahl im Draft, da Kirk Cousins ​​gerade 100 Millionen Dollar garantiert bekommen hat. DL Ruke Orhorhor (35) und DE Bralen Trice (74) verstärken die Verteidigung. Einige ihrer Picks wurden am dritten Tag erreicht, nachdem sie mit DL Brandon Dorius in der vierten Runde stark starteten.

Baltimore Ravens: B+

CB Nate Wiggins (30) und DE Adisa Isaac (93) könnten sofort Wirkung zeigen. OT Roger Rosengarten (62) hatte einige Erstrundennoten. CB TJ Tampa und RB Raseen Ali könnten an Tag 3 zu Steals werden.

Buffalo Bills: B

Er wurde in der ersten Runde ausgewechselt und sah, wie drei andere Receiver ausschieden, bevor WR Keon Coleman (33) aufgelöst wurde. Mit S Cole Bishop (60) und DL DeWayne Carter (95) später am zweiten Tag wurde ein besseres Ergebnis erzielt. OL Sedrick Van Pran-Granger, LB Edefuan Ulofoshio und LB Javon Solomon sind herausragende Picks für die fünfte Runde.

Carolina Panthers: B

Zu den weiteren Spielmachern, die Bryce Young bei drei seiner ersten vier Picks unterstützen, gehören WR Xavier Legette (32), RB Jonathon Brooks (46) und TE Ja'Tavion Sanders.

Chicago Bears: A+

QB Caleb Williams (1) und WR Rome Odunze (9) in den Top 10 zu haben, wird ihnen helfen, in dieser Saison um einen Platz in den Playoffs zu kämpfen. OL Kiran Amegadjie (75) sorgt für mehr Schutz für Williams. Torrey Taylor, der beste Punter im Draft, wurde in der vierten Runde etwas früher ausgeschieden.

Siehe auch  Der Trainer des Staates Mississippi, Mike Leach, wurde mit „persönlichen Gesundheitsproblemen“ ins Krankenhaus eingeliefert

Cincinnati Bengals: B

OT Amarius Mims (18) hat große Chancen, ist aber kein so großer Knockout-Hit wie andere Linemen, die in der ersten Runde ausgeschieden sind. Es war ein solider zweiter Tag mit DT Kris Jenkins, WR Jermaine Burton und DL McKinnley Jackson. TE Tanner McLachlan auf Platz 6 hat viel Potenzial.

Cleveland Browns: B+

Holen Sie sich DL Michael Hall Jr. (54 Jahre alt) hat dafür gesorgt, dass sich das Warten auf den Draft des letzten Teams gelohnt hat. WR Jamari Thrash ist ein Schläfer auf Platz 5. LB Nathaniel Watson könnte auf Platz 6 ein Schnäppchen sein.

Dallas Cowboys: B

Er wurde gehandelt und füllt immer noch eine große Lücke bei OT Tyler Guyton (29). Weitere Bedürfnisse wurden am zweiten Tag mit DL Marshawn Kneeland (56) und OL Cooper Beebe (73) erfüllt. Mehr Tiefe und Mehrwert an Tag 3 mit CB Caelen Carson und WR Ryan Flournoy.

Denver Broncos: B+

Es war ideal, QB Bo Nix auf 20 statt auf 12 zu bringen, aber sie wollten nicht riskieren, ihn zu verlieren. Den Rest des Weges traf er mit DE Jonah Elliss (76), WR Troy Franklin, CB Kris Abrams-Draine und RB Audric Estime hervorragende Picks. Franklin ist ein Talent der ersten Runde, das auf Platz 4 fiel.

Detroit Lions: B

Wurde für CB Terrion Arnold (24) eingetauscht und verstärkte die Passverteidigung mit CB Ennis Rakestraw Jr. weiter. In der zweiten Runde.

Green Bay Packers: B

OT Jordan Morgan (25) deckt einen Bedarf, auch wenn sie möglicherweise auf talentiertere Linemen verzichtet haben. LB Edgerrin Cooper (45) und S Javon Bullard (58) werden die Verteidigung verbessern. RB MarShawn Lloyd (88) und LB Ty'Ron Hopper (91) krönten einen großartigen zweiten Tag.

Houston Texans: B+

Der Entwurf ist schwer zu verfolgen, da CJ Stroud und Will Anderson Jr. ausgewählt wurden. Top-Pick CB Kamari Lassiter (42) könnte direkt einspringen und spielen. S Calen Bullock (78) ist die Crème de la Crème, zu der auch OT Blake Fisher (59) und TE Cade Stover gehören.

Indianapolis Colts: B

Laiatu machte Latu zum ersten Defensivspieler, der auf Platz 15 ausgewählt wurde, obwohl er nicht der bestplatzierte Spieler auf seiner Position war. Tauschte zurück und holte WR Adonai Mitchell, ein Erstrunden-Talent, mit Pick Nr. 52. OT Matt Goncalves (79) und S Jaylin Simpson (164) sind an den Tagen 2-3 die Besten in einer starken Gruppe.

Jacksonville Jaguars: B

Er wurde auf den 23. Platz versetzt und bekam einen Spieler, den viele mit 17 Jahren bei WR erwarten würden. Brian Thomas Jr. füllte den Defensivbedarf mit DL Mason Smith (48) und Jarian Jones (96).

Siehe auch  Taylor Hall von den Blackhawks wird voraussichtlich den Rest der Saison wegen einer Knieverletzung verpassen: Wie schwer ist das für Chicago?

Kansas City Chiefs: A-

Er wurde gegen WR Xavier Worthy (28) eingetauscht und schnappte sich den rohen OT Kingsley Suamataia. TE Jared Wiley, S Jaden Hicks, OL Hunter Nourzad und CB Kamal Hadden geben den Gegnern noch mehr Grund, den zweifachen Titelverteidiger des Super Bowl zu fürchten.

Las Vegas Raiders: A-

Brock Bowers (13) ist mit Abstand der beste Tight End im Draft, aber sie haben bereits Michael Mayer. Jackson Powers-Johnson (44) könnte der beste Innenverteidiger in einer starken Klasse sein und OT Delmar Glaze (77) könnte ein beständiger Starter sein. Auswahl für Tag 3 mit CB Decamerion Richardson, LB Tommy Eichenberg, RB Dylan Laub, S Trey Taylor und CBMG Devonshire.

Los Angeles Chargers: B+

Justin Herbert sorgte mit seinen ersten beiden Picks für Schutz und Spielaufbau: LT Joe Alt (5) und WR Ladd McConkey (34). Jim Harbaugh bekam den Wolverine bei LB Junior Colson (69). Sie bekamen den WR mit der besten Genetik im Draft in der siebten Runde, als sie Brenden Rice, den Sohn des Hall of Famer Jerry Rice, gewannen.

Los Angeles Rams: B

Edge Jared Verse (19) war seit Jared Goff im Jahr 2016 die erste Wahl in der ersten Runde. Er erfüllt ein großes Bedürfnis. Das gilt auch für DT Braden Fiske (39), nachdem Aaron Donald in den Ruhestand geht.

Miami Dolphins: B-

Edge Chop Robinson (21) hat das Potenzial, AP Defensive Rookie of the Year zu werden. OT Patrick Paul (55) scheint nicht zum bevorzugten sportlichen Zweikampfstil des Teams zu passen. WR Malik Washington ist ein Schläfer auf #6.

Minnesota Vikings: B

QB JJ McCarthy (10) ist nicht der zehntbeste Spieler im Draft, aber sie wollen nicht riskieren, ihn zu verlieren. Er wurde für den besten Defensivspieler im Draft, DE Dallas Turner (17), nachgerückt. CB Khyree Jackson war im vierten Down wertvoll.

New England Patriots: C+

Drake Maye (3) hat keine Chance, Franchise-Quarterback zu werden. Die vielseitige WR Ja'Lynn Polk (37) schnitt höher ab als erwartet. Tag 3 war stark. Sie haben OL Layden Robinson und WR Javon Baker auf Platz 4 und CB Marcellas Dial und den starken QB Joe Milton auf Platz 6. TE Jaheim Bell auf Platz 7 könnte ein Schnäppchen sein.

New Orleans Saints: B+

OT Taliese Fuaga (14) ist ein sofortiger Starter und deckt einen Bedarf. Getauscht für CB Kool-Aid McKinstry (41). QB Spencer Rattler (150) galt einst als Nummer 1 und hat Potenzial. Am dritten Tag hat er beeindruckend viel hervorgehoben.

New York Giants: B+

Und R. Malik Nabars (6) füllt eine große Lücke. Verstärkte die Sekundarstufe am zweiten Tag mit S Tyler Nubin (47) und CB Andru Phillips (70). RB Tyrone Tracy Jr. Roh, aber mit Potenzial.

Siehe auch  Der Verlust von Brock Purdys Vikings führte zum Verlust von Stephen A. Smiths Vertrauen in QB – NBC Sports Bay Area & Kalifornien

New York Jets: B-

Er übertraf Bowers und holte OT Olumuyiwa Fashanu (11), und dann bekam Aaron Rodgers mit WR Malachi Corley (65) und RB Braelon Allen (134) weitere Spielmacher. QB Jordan Travis hat eine Kreuzbandoperation hinter sich, hat aber noch Zeit, sich zu entwickeln. „Mr. Irrelevant“, S Jaylen Key, verfügt über die nötigen Fähigkeiten, um in Spezialteams zu starten.

Philadelphia Eagles: A

Die CBs Quinyon Mitchell (22) und Cooper DeJean (40) geben der Sekundarstufe großen Auftrieb. Risikoentwicklung LB Jalyx Hunt (93). Die WRs Ainias Smith (152) und Johnny Wilson (185) bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Übernahme von LB Jeremiah Trotter Jr. könnte der Fall sein. In der fünften Runde ist es ein Schnäppchen.

Pittsburgh Steelers: B+

Russell gab Wilson mit den beiden Top-Picks mehr Schutz: 1. Troy Fautano und 1. Zach Frazier. WR Roman Wilson (84) füllt eine Lücke im Slot. LB Payton Wilson (98) hat Talent für die erste Runde. OL Mason McCormick sorgt für mehr Tiefe.

San Francisco 49ers: B-

WR Ricky Pearsall (31) war eine seltsame Wahl, es sei denn, Brandon Aiyuk oder Deebo Samuel werden getauscht. CB Renardo Green (64) und OL Dominick Puni (86) passen gut zusammen. CB Malik Mustapha (124), WR Jacob Cowing (135) und OL Jarrett Kingston waren alle die Headliner des dritten Tages.

Seattle Seahawks: B+

DT Byron Murphy (16) und G Christian Hines (81) könnten die besten Spieler auf ihren Positionen in dieser Klasse sein. TE AJ Barner (121), OL Sataoa Laumea (179) und CB DJ James (192) haben einen hohen Wert.

Tampa Bay Buccaneers: A

Der vielseitige OL Graham Barton (26) deckt einen großen Bedarf und Chris Braswell (57) ist ein produktiver Spieler. WR Jalen McMillan (92) ist stabil und RB Buck Irving (125) könnte ein Schnäppchen sein.

Tennessee Titans: B

RT JC Latham (7) wird auf die linke Seite wechseln, um die blinde Seite von Will Levis zu schützen. Er schlug früher als erwartet gegen DT T'Vondre Sweat (38), aber er ist ein großer Mann, der den Bedürfnissen der D-Linie entspricht. Er kam am dritten Tag mit einer talentierten Gruppe heraus, darunter LB Cedric Gray und WR Jha'. Quan Jackson, S James Williams und LB Jaylen Harrell.

Washingtoner Führer: A

Sie haben mit Jayden Daniels (2) einen Franchise-Quarterback gewonnen und bauen weiter aus. DT Johnny Newton (36) ist ein Erstrunden-Pick. Die Picks für Tag 2 sind CB Mike Sainristil, TE Ben Sinnott, OT Brandon Coleman und WR Luke McCaffrey.

___

AP NFL: https://apnews.com/hub/nfl