April 23, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Das Raumfahrtunternehmen Astra geht privat, um eine Insolvenz zu vermeiden

Das Raumfahrtunternehmen Astra geht privat, um eine Insolvenz zu vermeiden

Die LV0006-Rakete kippt beim Start.

Astra/NASA-Raumfahrt

Das Raumfahrtunternehmen Astra wird nach einer düsteren Performance als börsennotierte Aktie im Rahmen eines Vergünstigungsabkommens mit seinen Gründern privat gehen.

Die Astra-Mitbegründer Chris Kemp und Adam London – CEO bzw. CTO – haben mit dem Vorstand des Unternehmens eine Vereinbarung zum Erwerb aller ausstehenden Stammaktien zu einem Preis von 50 Cent pro Aktie unterzeichnet. Der Deal soll im zweiten Quartal abgeschlossen werden.