Januar 28, 2023

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Dead Space Remake ist so furchteinflößend, dass selbst das Entwicklerteam Schwierigkeiten hat, es zu spielen

Dead Space Remake soll so gruselig sein, dass selbst Mitglieder des Entwicklungsteams Schwierigkeiten haben, es zu spielen.

In einem Interview mit dem PLAY-Magazin (danke, GamesRadar+), gab Cheftrainer David Robillard zu, dass sie Schwierigkeiten hatten, es nachts mit Kopfhörern zu spielen, weil „es so beängstigend ist“.

Let’s Play Dead Space – Zu spät zur Party.

„Wenn ich es nachts spiele, kann ich es nicht mit Kopfhörern spielen. Es ist einfach zu beängstigend“, sagte Robillard. „Nur die Menge an Realismus und noch einmal die Atmosphäre. Nicht nur visuell, richtig? In der Art und Weise, wie wir mit Sound, Ambiente, Effekten und Systemen umgehen, die versuchen werden, Sie zu erschrecken.“

„Diese Dinge, weißt du, hätten getan werden können [on PS4]„Aber nicht auf dem Niveau, das wir heute haben“, fügen sie hinzu, „und fügen dem Genre wirklich viel hinzu und machen die ganze Art von Erfahrung wirklich einheitlicher. “

ICYMI, der legendäre Filmregisseur John Carpenter schlug es vor Das Dead Space-Filmprojekt befindet sich derzeit in der Entwicklung. The Halloween Helmer hat zuvor darüber gesprochen, einen Dead Space-Film machen zu wollen – und er hat jetzt gesagt, dass ein Projekt, um das Survival-Horror-Franchise auf die große Leinwand zu bringen, jetzt in Arbeit ist, wenn auch nicht angeschlossen.

„Ich bin ein großer Fan von Videospielen, also habe ich alle Spiele gespielt“, sagte Carpenter damals. „Ich sah mir die neuen Digitalkameras an, RED, und erwähnte zufällig, dass ich gerne Dead Space drehen würde. Diese ging einfach weg und alle sagten: ‚Oh, wann machst du das?‘ ”

Und hast du die Nachrichten gesehen, wie es aussieht? Dead Space Remake hat ein alternatives Ende?

Siehe auch  Vorbestellungen von Xenoblade Chronicles 3 bringen den Nintendo Online Store zum Absturz