Juli 13, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

UN-Chef sagt, er habe vor der Jahrestagung „keine Macht“.

UN-Chef sagt, er habe vor der Jahrestagung „keine Macht“.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres sagte vor der Jahrestagung der Generalversammlung der Vereinten Nationen, er habe „keine Macht“.

Als ich das gefragt habe In einem Interview mit CNN „Überhaupt keine Macht“, sagte Guterres über die Exekutivgewalt, die er bei dem Treffen ausübt.

„Der Sekretär der Vereinten Nationen hat keine Macht und kein Geld“, fuhr Guterres fort. „Wir haben eine Stimme, und diese Stimme ist laut, und ich habe die Pflicht, sie laut zu machen.“

Allgemeine Diskussion für 78Th Diese Woche begann eine Sitzung der UN-Generalversammlung, bei der Länder ihre Pläne, Bedenken und Handlungsaufforderungen vor anderen Staats- und Regierungschefs der Welt äußern können.

Guterres verwies zwar auf die Autorität der Mitgliedsstaaten, sagte aber, dass die Generalversammlung manchmal mehr als nur Nationen einberufen könne.

„Manchmal können wir verschiedene Akteure zusammenbringen, nicht nur Länder, sondern auch den Privatsektor, die Zivilgesellschaft, Frauen- und Jugendorganisationen, wissenschaftliche Experten und Akademiker“, sagte Guterres. „Aber die Macht liegt bei den Mitgliedsstaaten.“

Guterres sagte, die Ausübung dieser Macht sei durch die Spaltung zwischen den Supermächten nach dem Zweiten Weltkrieg behindert worden.

„Das Ausmaß der Spaltung zwischen den Supermächten ist größer als jemals zuvor seit dem Zweiten Weltkrieg“, sagte Guterres. „Selbst im Kalten Krieg waren die Dinge vorhersehbarer als heute.“

Auf einem zweitägigen Gipfel, der am Montag begann, versuchte Guterres, Maßnahmen einzuleiten, um die 17 von den Staats- und Regierungschefs der Welt im Jahr 2015 vereinbarten Ziele zu erreichen. Es wurde versprochen, niemanden zurückzulassen und dafür zu bezahlen.

Nach Angaben der Associated Press (AP) sagte der Präsident der Generalversammlung, Dennis Francis, dass die versammelten Staats- und Regierungschefs „im Rückstand blieben“, ihr Versprechen einzuhalten.

Siehe auch  Johnson, der eingerichtet wurde, um die Regeln in Großbritannien zu lockern, sagt, die Epidemie sei noch nicht vorbei

Copyright 2023 Nexstar Media Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieser Inhalt darf nicht veröffentlicht, ausgestrahlt, umgeschrieben oder weitergegeben werden.