September 20, 2021

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Dank Wladimir Putin kann das größte Feuer der Welt Moskau erreichen

mAsko –Russland Ist Feuer.

Fest Lauffeuer Sie zerstören ganze sibirische Dörfer, töten Menschen, vertreiben gefährlichen Rauch und zerstören 5 Millionen Hektar Wälder und Nationalparks.

Das Feuer brach im Mai in Jakutien aus, Laut Greenpeace ist es jetzt größer als alle Waldbrände auf der ganzen Welt. Die offizielle Zahl der Todesopfer ist noch nicht bekannt, aber bisher sind mindestens fünf Menschen gestorben.

Für Monate, Russische Behörden Die Lage soll unter Kontrolle sein. Am Donnerstag schloss der Minister für Notfälle, Evgeny Ginichev, seinen Besuch im Zentrum der Katastrophe in Jakutien ab: Feuer Moskau, Wenn niemand blockiert.

Zwischen Moskau und Jakutien, einer viermal größeren Republik als Frankreich, im Nordosten Sibiriens gelegene Republik, liegen mehr als 3.000 Meilen. Im Winter ist es einer der kältesten Orte der Erde. Aber dieser Sommer war ungewöhnlich heiß, was eine beispiellose Dürre und starke Winde auslöste.

Am Mittwoch starb ein lokaler Traktorfahrer, nachdem er in Jakutien ein wochenlang brennendes Feuer bekämpft hatte. Viele Einheimische werfen dem Kreml vor, nicht genug getan zu haben, um dem brennenden Norden zu helfen. “Russland ist eine Großmacht. Jedes Jahr manifestiert es seine militärische Macht, kann aber das Feuer nicht löschen. Oder nicht?” Sardana Avksenteva, eine prominente Politikerin aus Yakudia Schrieb In einem Instagram-Post am Donnerstag.

Als Avksentyeva begann Fotos posten Im Lauffeuer vom 8. Juni glaubte sie fest daran, dass die Spezialeinheiten des Ministeriums für Notsituationen, bekannt als MCHS, das Problem lösen würden. Aber am 1. August brannten in der Republik 163 Feuer, Häuser brannten noch und Tiere starben.

“Die Behörden scheinen einfach darauf zu warten, dass der Augustregen das Feuer löscht. MCHS, lebst du?”, schrieb sie. Instagram. “Nicht alle unsere Anträge auf Ausrufung des Ausnahmezustands wurden beantwortet.”

Siehe auch  China bestätigt Verbot gemeinnütziger Ausbildung in Kernfächern - Xinhua

Moskau konzentriert sich derweil auf die bevorstehenden Parlamentswahlen – und auf die Schikanierung der Opposition. Jakutien musste das Feuer nur mit seinem eigenen lokalen Budget bekämpfen. “Dies ist eine Lektion für alle anderen russischen Regionen: Warten Sie nicht auf die Hilfe des Zentrums, vertrauen Sie nur sich selbst.”

Gregory Cookin, Chef der Feuerwehr von Greenpeace Russland, sagt, dass die Regierung für den Mangel an Mitteln verantwortlich gemacht werden sollte, um die Katastrophe zu bewältigen.

“Russland gibt etwa 30 Milliarden Rubel aus, um Brände zu verhindern und regionale Waldbrandteams auszubilden, aber das Budget muss mindestens dreimal so hoch sein”, sagte Cook am Donnerstag dem Daily Beast.

Er fügte hinzu: „Berufsfeuerwehrleute können nirgendwo erscheinen, sie müssen ausgebildet werden. Da viele Städte jetzt unter Rauch leiden, werden die Auswirkungen dieses Feuers in die Tausende gehen.

Polina Pavlova, eine freiwillige Katastrophenhelferin aus Pertigestiak, stellt jeden Tag Notrufnummern auf, ruft Freiwillige an und veröffentlicht Fotos von ihrem rauchenden Dorf, das Hunderte von vertriebenen Opfern empfängt. Die lokalen Behörden helfen schwangeren Frauen, kleinen Kindern und anderen, deren Häuser in den Waldbränden niedergebrannt wurden. “Es ist so viel Rauch, wir können die Sonne nicht sehen”, sagte Pavlova Gesendet Am Mittwoch auf Facebook.

Anfang dieser Woche ordnete der russische Präsident Wladimir Putin die Entsendung weiterer Feuerwehrfahrzeuge in sibirische Regionen an, aber Umweltschützer sagen, die Regierung habe sich verzögert.

“Derzeit kämpfen etwa 5.000 Millionen Menschen in Jakutien gegen Waldbrände, davon mindestens 3.000 lokale Freiwillige”, sagte der Rain-TV-Journalist Bagtan Bagaleko über die Krise in Jakutien. “Feuerwehrleute sagen uns, dass jetzt alles brennt, was noch nie verbrannt wurde.”

Siehe auch  Ein Lauffeuer in Costa Brava, Spanien, hat Hunderte gezwungen, aus ihren Häusern zu fliehen

Das ganze Dorf Bios-Cuel wurde in Schutt und Asche gelegt. Die Brände zerstörten 31 Häuser und evakuierten mindestens 400 Menschen in provisorische Lager. Die Behörden haben versprochen, bis Oktober neue Häuser für die Opfer zu bauen. Reporter aus Nachrichten.Uct.ru Vergleichen Sie die Szene im zerstörten Dorf mit „Katastrophe“. Inzwischen hat der Rauch auch die republikanische Hauptstadt Jakutsk erreicht. IQAir-Monitore berichten, dass die Konzentration giftiger Dämpfe in der Luft 247-mal höher ist als die empfohlene Norm.

Viele Teile Russlands sind von Waldbränden im Ural, im Fernen Osten und in Zentralrussland betroffen. Anfang des Monats brach im Nationalpark der Republik Mordwinien, 560 Kilometer von Moskau entfernt, ein Lauffeuer aus. In dieser Woche brach im Dorf Alamasovo in der Region Nischni Nowgorod ein Feuer aus.

“Bis vor kurzem hat der Kreml den Waldbränden nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt, aber die Bedeutung des Klimawandels berücksichtigt”, sagte Cookin. “Die russischen Behörden müssen sich stärker konzentrieren und mehr Budgets für den Brandschutz und die Ausbildung von professionellen Holzfeuerwehrleuten ausgeben.”