September 27, 2022

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Europa verbietet Russland in der Ukraine-Krise, koordiniert Zusammenfassung mit den USA

Aber die russischen Truppen rund um die Ukraine stehen kurz vor einer massiven Invasion der Ukraine, sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg nach einem Treffen mit ukrainischen Beamten am Dienstag. „Alles deutet darauf hin, dass Russland weiterhin eine umfassende Offensive in der Ukraine plant“, sagte er: „Es ist noch nicht zu spät, nicht zuzuschlagen.“

Herr. „Ich denke, das ist das ganze Mandi der europäischen Sanktionen“, sagte Putin, als er Truppen über die Grenze schickte. Natalie Dosi, Direktor des International Affairs Institute in Italien. „Aber wenn er an den besetzten Gebieten festhält, wird es wahrscheinlich eine lange und kontroverse Debatte geben.“

Die EU könne nicht umhin, eine Einigung zu erzielen, fügte Frau Toki hinzu. Deshalb, Hr. Wenn Putin jetzt keine weiteren Fortschritte macht, werden sogar Polen und die baltischen Staaten wie Ungarn Teilsanktionen akzeptieren, trotz starker Absichten, den Kreml hart und schnell zu bestrafen. -Russland, akzeptierte aber auch Sanktionen gegen Moskau, als sie sich darüber beschwerten.

„Das Paradoxon der Umwelt ist, dass es für uns umso einfacher sein wird, zusammenzuhalten, je schlimmer es für die Ukraine ist“, sagte sie.

„Die EU-Sanktionen wurden sorgfältig zusammengestellt, um Paketsplits zu vermeiden“, sagte er Emmer Becker, Europe Director der Eurasia Group, A Risk Consulting. „Die rasche Bewegung der ersten Reihe von Zielmaßnahmen wird dazu beitragen, die Solidarität zu stärken, und gleichzeitig den Weg für substanziellere Maßnahmen mit Folgebarrieren ebnen.“

Was der Verband bisher anerkannt hat, sind Teilsanktionen, die oft mit der Anerkennung separatistischer Gebiete durch Russland verbunden sind. Die Sanktionen gelten nicht für wichtige Rohstoffe wie russische Energieunternehmen, die inzwischen unter den Mitgliedstaaten mit unterschiedlicher Abhängigkeit von russischem Erdgas und Öl sehr umstritten sind.

Siehe auch  "Ich hätte nie gedacht, dass dies in Frankreich passieren würde": Regierung zeigt Tag des Impfstoffpasses | Frankreich

Die Sanktionen richten sich gegen 27 Personen und Organisationen, darunter politische, militärische, geschäftliche und finanzielle Institutionen sowie „Aktivisten“, die mit der Akkreditierungsentscheidung in Verbindung stehen.