Mai 22, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Im Katzenkrallennebel verbirgt sich eines der größten jemals gesehenen Weltraumteilchen

Im Katzenkrallennebel verbirgt sich eines der größten jemals gesehenen Weltraumteilchen

Wissenschaftler haben ein bisher unbekanntes Weltraumteilchen entdeckt, als sie eine Region untersuchten, die relativ nahe an der Entstehung kondensierter Sterne liegt, ein kosmischer Fleck, der etwa 5.550 Lichtjahre entfernt ist. Er ist Teil des Katzenkrallennebels, auch bekannt als NGC 6334.

Das Team unter der Leitung von Zachary Freed, einem Doktoranden am Massachusetts Institute of Technology (MIT), untersuchte mit dem Atacama Large Millimeter/submillimeter Array (ALMA) einen Abschnitt des Nebels namens NGC 6334I. Dies enthüllte das Vorhandensein eines komplexen Moleküls namens 2-Methoxyethanol, das in der Natur noch nie zuvor gesehen worden war, obwohl seine Eigenschaften in Laboratorien auf der Erde simuliert worden waren.