Dezember 2, 2022

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Wenige Monate nach dem Rekord ist der älteste Mann der Welt im Alter von 112 Jahren gestorben

Das war gut für ein langes Leben.

Der älteste Mann der Welt, Saturnino de la Fuente García aus Lyon, Spanien, starb im Alter von 112 und 341.

Garcia brach zusammen Guinness Welt Rekord Freilassung für die Person, die am längsten gelebt hat, September 2021 Kündigte seinen Schrank an Am Dienstag.

De la Fuente García verriet dem Guinness-Weltrekord einmal das Geheimnis seiner Langlebigkeit: „Tu niemandem weh.“

Laut Guinness-Buch der Rekorde wurde er am 11. Februar 1909 in Puente Castro, Lyon, geboren.

Er wurde für den Rest seines Lebens auch liebevoll „El Pepino“ genannt. („El Pepino“ ist eine abgekürzte Version des Namens „Pena“ von de la Fuvente Garcias Mutter.)

Er sagte Guinness, dass er mit seiner Frau Antonina Bario Gutierrez, die er 1933 heiratete, „ein ruhiges Leben führte“.

Im September 2021 wurde Garcia das Weltrekordzertifikat verliehen.
Guinness-Weltrekorde / TikTok

Er hat sieben Töchter, 14 Enkel und 22 Urenkel.

Er war nur 4,92 Fuß groß, was ihm half, nicht in den spanischen Bürgerkrieg von 1936 einzutreten. Stattdessen eröffnete er während des Krieges ein wachsendes Schuhgeschäft.

Die handwerklichen Fähigkeiten von de la Fuente Garcia ermöglichten es ihm, Stiefel für das Militär zu entwerfen, wodurch er sich in seiner Heimatstadt einen Ruf als Kunsthandwerker erwarb.

Garcias Leidenschaft ist das Fußballspielen. Er war ein Anhänger des Lyon-Teams Lyoner Kultur Und Mitbegründer der lokalen Fußballmannschaft von Puente Castro. Hommage an ihn am Vorabend seines 110. Geburtstages.

Das Guinness-Buch der Rekorde veröffentlichte das Diktat letztes Jahr zur Feier von Garcia. Sie schenkten ihm eine Geburtstagstorte und eine Urkunde.

Garcia wird es sein Begraben Mittwoch auf einem örtlichen Friedhof in Lyon.

Siehe auch  Wie kann Bitcoin für Sie und Ihr Unternehmen arbeiten?