November 27, 2021

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Tigris-Truppen beanspruchen die Kontrolle über die äthiopische Stadt Amhara, die Regierung bestreitet

Addis Abeba, 30. Oktober (Reuters) – Aufständische Tigris-Truppen haben am Samstag die strategisch wichtige Stadt Tessi in der äthiopischen Region Amhara erobert, in der Zehntausende ethnischer Amhara Zuflucht gesucht haben, aber die Regierung weist die Vorwürfe zurück.

Getachew Reda, ein Sprecher der Tigray People’s Liberation Front (TPLF), sagte Reuters per Satellitentelefon von einem unbekannten Ort aus, die Militanten hätten äthiopische Regierungstruppen von Dessie in die Stadt Combolsa gedrängt.

Er sagte, Tigran-Truppen hätten eine große Anzahl äthiopischer Soldaten gefangen genommen.

Regierungssprecherin Legesse Tulu teilte Reuters in einer SMS mit, dass die Stadt immer noch unter der Kontrolle der äthiopischen Regierung stehe und dass die Behauptungen der Tigris eine „fabrizierte Propaganda“ seien.

Die Vereinigten Staaten forderten am Samstagnachmittag die Tigris-Truppen auf, die Vorstöße „in und um Tessie und Kombolza“ zu stoppen, und forderten erneut ihren Rückzug aus den Gebieten Amhara und Afar.

Der äthiopische Militärsprecher Oberst Gednett Aden, der zu den Ansprüchen der Tigran-Truppen befragt wurde, verwies Reuters an die Bundesregierung. Der Sprecher von Amhara Kisachev Mulune, der Bürgermeister von Tessie und der Sprecher der Stadt reagierten nicht auf Anfragen nach Kommentaren.

Die Telefonverbindungen von Tessie waren bis Samstagnachmittag unterbrochen, als Reuters die Konten beider Seiten nicht unabhängig überprüfen konnte.

Am 9. Oktober 2021 patrouillierten Angehörige der Amhara-Miliz durch die Straßen von Tessie Town in der äthiopischen Region Amhara. Aufnahme vom 9. Oktober 2021. REUTERS / Tiksa Negeri

Tessies Gefangennahme wäre ein strategischer Vorteil für die Militanten von Digrayan gegen die Bundeskräfte, die versuchen, sie aus dem Gebiet von Amhara zu vertreiben.

Siehe auch  Die Entführer verließen das Schiff vor der Küste der Vereinigten Arabischen Emirate

Die größere Stadt liegt etwa 385 km (240 Meilen) von der Hauptstadt Addis Abeba entfernt und liegt südlich von Amhara, wo die TPLF seit ihrer Einreise in die Region im Juli angekommen ist.

Ein Schuldirektor in Tessie sagte, er habe am Samstagmorgen gesehen, wie sich äthiopische Soldaten aus der Stadt nach Kombolza zurückzogen, und dass der Strom in der ganzen Stadt seit Freitag unterbrochen sei.

Ein anderer Bewohner von Tessie sagte, die Stadt habe keine Autorität und die Bundesarmee habe sich zurückgezogen. Beide sagten, sie hätten gehört, dass die Tigrayan-Kämpfer in der Stadt seien, sie aber nicht gesehen. Beide Anwohner sprachen anonym.

Der Krieg zwischen den Bundeskräften und der TPLF brach vor fast einem Jahr aus. Tausende Menschen wurden getötet und mehr als 2 Millionen Menschen mussten fliehen.

Tigran-Truppen wurden zunächst erneut angegriffen, aber im Juli wurde der größte Teil des Gebiets zurückerobert und in die benachbarten Amhara und Afar gedrängt.

Mitte Oktober behauptete der Tigris, die Armee habe eine Bodenoffensive gestartet, um sie aus Amhara zu vertreiben. Das Militär sagte, dass dort am Donnerstag schwere Kämpfe stattgefunden hätten, aber die Tigray-Truppen machten den Start dafür verantwortlich.

Addis Abeba Newsroom-Bericht Herausgegeben von Mark Heinrich, Francis Kerry und Toby Chopra

Unsere Standards: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.