Juli 20, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Honduras eröffnet eine Botschaft in China, nachdem es seine Beziehungen zu Taiwan abgebrochen hat

Honduras eröffnet eine Botschaft in China, nachdem es seine Beziehungen zu Taiwan abgebrochen hat

PEKING (Reuters) – Honduras hat am Sonntag eine Botschaft in China eröffnet, nachdem das zentralamerikanische Land Anfang des Jahres die diplomatischen Beziehungen zu Taiwan abgebrochen hatte, berichteten chinesische Staatsmedien.

Der offizielle Sender CCTV berichtete, dass die Außenminister beider Länder die Botschaft in Peking eröffnet hätten.

Die honduranische Präsidentin Xiumara Castro befindet sich zu einem Staatsbesuch in China und wird sich dabei mit ihrem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping treffen, berichteten staatliche Medien.

Tegucigalpa beendete im März seine jahrzehntelange Beziehung zu Taipeh und nahm diplomatische Beziehungen mit Peking auf.

China behauptet, dass Taiwan wie sein eigenes Territorium demokratisch regiert wird und kein Recht auf zwischenstaatliche Beziehungen hat, eine Position, die Taipei strikt ablehnt. China fordert von den Ländern, mit denen es Beziehungen unterhält, die Anerkennung seiner Position.

Taiwan unterhält derzeit formelle diplomatische Beziehungen mit nur 13 Ländern, hauptsächlich armen Ländern und Entwicklungsländern in Mittelamerika, der Karibik und dem Pazifik.

(Berichterstattung von Elaine Chang und Martin Quinn Pollard) Redaktion von William Mallard

Unsere Standards: Thomson Reuters Trust-Grundsätze.

Siehe auch  Russland erhebt nach seltenen großen Protesten Strafanzeige Nachrichten über den russisch-ukrainischen Krieg