Oktober 18, 2021

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Die israelische Armee hat die letzten zwei von sechs Flüchtlingen aus einem palästinensischen Gefängnis festgenommen

JERUSALEM (AP) – Das israelische Militär sagt, dass die letzten zwei von sechs palästinensischen Gefangenen, die vor zwei Wochen aus israelischen Gefängnissen geflohen sind, am frühen Sonntagmorgen wieder festgenommen wurden.

Die beiden wurden während einer israelischen Militäroffensive in ihrer Heimatstadt Jenin im besetzten Westjordanland gefangen genommen.

Palästinensische Medien berichteten, dass es in Jenin zu Zusammenstößen kam, als israelische Truppen in die Stadt eindrangen, aber Nafayat und Iham Qamamji, ein Sprecher der israelischen Polizei, entkamen unverletzt aus ihrem Haus und wurden zum Verhör abgeführt.

Ihams Vater, Fawad Kamamji, sagte der Associated Press, sein Sohn habe ihn angerufen, als israelische Truppen das Haus umzingelten, und er werde sich ergeben, “um die Hausbesitzer nicht zu gefährden”.

Die Flüchtlinge starteten eine große Suchaktion, bei der die ersten vier Gefangenen in zwei separaten Operationen im Norden Israels gefangen genommen wurden. Alle sechs Gefangenen stammen aus Jenin.

Fünf Häftlinge gehören der Extremistengruppe Islamischer Dschihad an, vier von ihnen verbüßen lebenslängliche Haftstrafen, ein sechster gehört der säkularen Fatah-Gruppe von Präsident Mahmoud Abbas an.

Was die Palästinenser betrifft, so sind die Gefangenen, die durch monatelanges Graben des Tunnels entkommen sind, “Helden”. Was Israel betrifft, so waren sie “Terroristen”, die an einem Angriff auf das israelische Militär und die Zivilbevölkerung teilnahmen oder einen Angriff planten.

___

Jalal Hassan, Korrespondent der Associated Press im Westjordanland in Ramallah, trug zu dem Bericht bei.

Siehe auch  Überreste von Esther Dingley und dem vermissten britischen Hiker werden gefunden