Wenn der Pöstler als Sicherheitsberater auftritt

Besuch und Beratung vom lokalen Postboten. | Post
Besuch und Beratung vom lokalen Postboten. | Post

Postboten der Schweizer Post verteilen jetzt nicht nur Briefe und Pakete. Sie installieren neu auch Notruf-Uhren.

Wer sich für eine Notruf-Uhr der Firma Smartwatcher interessiert, kann sich neu auch an die Post wenden. Im Rahmen eines Pilotprojekts übernehmen speziell ausgebildete Pöstler die Beratung, die Installation und den Test-Alarm einer Notruf-Uhr. Der neue Service wird derzeit als Pilotprojekt in Zürich und Umgebung getestet.

Hintergrund der neuen Dienstleistung ist es, dass es insbesondere unter älteren Menschen viele gebe, für die es nicht möglich sei, einen Laden zu besuchen. Interessierte Kunden können laut Smartwatcher deshalb auf einer Webseite einen Besuch vom lokalen Postboten direkt bei sich zu Hause anfordern.

Kosten je nach Ausstattung

Notruf-Uhren wurden mit dem Ziel entwickelt, damit ältere Menschen möglichst lange zu Hause wohnen können. Durch Drücken des Alarmknopfs entsteht eine Gesprächsverbindung mit einer Notrufzentrale oder mit Freunden und Familienmitglieder.

Das ganze hat allerdings seinen Preis: Die Uhren kosten je nach technischer Ausstattung und Design 279 bis 499 Franken. Je nach Service fallen nach dem Kauf der Uhr zudem Monatsgebühren von 10 bis 25 Franken an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*