April 22, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Schweden schickt Truppen an die NATO-Front, das Militär bereitet sich auf die Mitgliedschaft vor

Schweden schickt Truppen an die NATO-Front, das Militär bereitet sich auf die Mitgliedschaft vor

Trotz des Widerstands Ungarns bereitet sich das Land auf den Beitritt zur von den USA geführten Koalition vor.

Werbung

Schweden wird Kampftruppen nach Lettland entsenden, während sich das Land auf die NATO-Mitgliedschaft vorbereitet.

Schwedische Soldaten würden Teil der ersten Linie gegen eine russische Invasion im Baltikum sein.

Obwohl das Land dem von den USA geführten Militärbündnis noch nicht offiziell beigetreten ist, hat Schweden bereits begonnen, aktiv im Rahmen der NATO zu arbeiten.

Stockholm wird im Rahmen der „verstärkten Vorwärtspräsenz“ der NATO eine Bataillonseinheit von rund 600 bis 800 Soldaten und schwerer Panzerung entsenden.

Das Bataillon wird im Turnus von sechs Monaten in Lettland stationiert sein.

Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine startete Schweden im Mai 2022 einen Antrag auf Beitritt zum Bündnis und gab seine langjährige Neutralitätspolitik auf, obwohl es eng mit dem Bündnis verbunden war.

Der Versuch Stockholms wurde jedoch von der Türkei und Ungarn blockiert, die versuchten, Stockholm zu politischen Zugeständnissen zu bewegen.

Nach den NATO-Regeln müssen alle Mitgliedsstaaten zustimmen, bevor sie einen neuen Staat in das Bündnis aufnehmen.

Das türkische Parlament stimmte am Dienstag dem NATO-Beitrittsantrag Schwedens zu und beseitigte damit nach einer Verzögerung von 20 Monaten das größte Hindernis für die Ausweitung des westlichen Militärbündnisses.

Doch Ungarn lehnt einen Beitritt zum schwedischen Bündnis immer noch ab und verärgert den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán über Stockholms Kritik an der Rechtsstaatlichkeit Ungarns. Orban weist solche Kritik zurück.

Unabhängig vom Ausgang der Stockholmer Beitrittsreferenden in Ungarn und der Türkei ist Schweden bereits als vollwertiger Teilnehmer am NATO-Manöver „Steadfast Defender 2024“ aufgeführt, dem größten seit der Zeit des Kalten Krieges.

Siehe auch  Der russische Gouverneur bietet der Gruppe, die die Soldaten gefangen hält, ein Treffen an