Mai 21, 2024

securnews

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Wie Kyle Harrisons atemberaubender Homerun die Aussichten der Giants veränderte – NBC Sports Bay Area & CA

Wie Kyle Harrisons atemberaubender Homerun die Aussichten der Giants veränderte – NBC Sports Bay Area & CA

SAN FRANCISCO – Als die Giants am Montagnachmittag ihre Spielnotizen für die Medien druckten, bemerkten einige Teamoffizielle etwas Interessantes. Und zum ersten Mal seit Monaten scheinen die Buchstaben „TBD“ nirgends zu finden zu sein.

Die Giants hatten in der zweiten Hälfte der MLB-Saison 2023 eine Zwei-Mann-Rotation, und fast das ganze Jahr über herrschte Unklarheit über mindestens einen der Plätze in einer bestimmten Serie. Oft ist es mehr als das. Bei mehr als einer Gelegenheit setzte das Team Logan Webb und Alex Cobb in Serie ein und reiste dann in die nächste Stadt, ohne dass für die nächsten drei Spiele Spieler angekündigt wurden.

Mit der Ankunft der Cincinnati Reds kam es zu einer Rückkehr zur Normalität. Kyle Harrison erhält das erste Spiel und Cobb und Webb werden diesem Beispiel folgen. Und das wird sich auch so schnell nicht ändern. Da Harrison am Montag so gut war, gibt es keinen Zweifel, dass er für immer hier ist.

Manager Gabe Kapler hat es sich zur Gewohnheit gemacht, ihn am Ende der Pressekonferenzen nach dem Spiel nach seinen Rotationsplänen zu fragen, und die hin- und hergehenden Gespräche laufen normalerweise etwa so ab:

Reporter: „Haben Sie einen Start für morgen?“

Kappler: „An einigen Dingen arbeiten wir noch. Das bringen wir euch zurück, wenn wir können.“

Und da die Sendung am Montagabend endete, war es für Kapler nicht nötig, Fragen zum Rest der Serie oder dazu, was Harrison in fünf Tagen tun würde, zu beantworten. Stattdessen wurde er gefragt, wie Harrisons Leistung die Messlatte für die Giants auf der Zielgeraden höher legen könnte.

Siehe auch  Take Agent: Tom Brady ist führend bei den Karriereeinnahmen in der NFL, obwohl er einen Team-First-in-Contracts-Ansatz verfolgt

Er sagte: „Ja, es lohnt sich, ein bisschen nach oben zu gehen.“ „Auch hier möchte ich nicht zu weit gehen, aber das ist genau das, was unsere Mannschaft braucht. Er ist ein weiterer Typ in der Mitte des Kreises, der regelmäßig den Ball nimmt und tief ins Spiel einsteigt. Das ist er.“ Keine Garantie dafür, dass es jedes Mal das Gleiche sein wird, aber er hat Fähigkeiten.

„Das ist es, was wir seit ein paar Jahren erwartet haben, und vielleicht auch das, was Michael Holmes in ihm gesehen hat, als er es war.“ [drafted him in 2020]. In vielerlei Hinsicht hat Kyle Haynes viel mit Kyles Aufstieg in den Minor Leagues und all den Trainern zu tun, die er auf seinem Weg berührt hat. Jeder kann es sich vorstellen – vielleicht nicht ganz so –, aber er hat bei seinem Heimdebüt einen großartigen Start für uns hingelegt.

Haines, der den Minor-League-Betrieb der Organisation leitet, war beim ersten Auftritt anwesend, zusammen mit Keith Snyder, der Harrison an der De La Salle High in Concord erkundet hatte. Es war ein Moment, auf den das Front Office gewartet hatte, seit Harrison kurz vor der Pandemie die St. Francis High School übernommen hatte, was alles bestätigte, was Holmes und der Rest seiner Mitarbeiter über den Linkshänder dachten.

Der erste Abend hätte nicht besser sein können, denn Harrison war der erste Giant seit Randy Johnson, der die ersten fünf Batter des Spiels schlug. Er beendete die Saison mit 11, aber zu Beginn des Septembers war es für die Giants nicht die wichtigste Zahl.

Siehe auch  49ers entlassen Cornerback Isaiah Oliver und schaffen 2,4 Millionen US-Dollar an Gehaltsobergrenze – NBC Sports Bay Area & Kalifornien

Monatelang saß Harrison geduldig da, während die Giants ihn zwangen, eine strikte Außenfeldnummer zu spielen. Er geht aus Triple-A-Spielen im dritten oder vierten Inning hervor und weiß, dass noch mehr im Tank ist. Harrison war jedes Mal aufgeregt, wenn die Zahl sich der 100 näherte, und am Montag ließ Kapler ihn mit einiger Beklommenheit die 91 werfen.

Es war ungefähr achtmal mehr, als Harrison in den letzten fünf Monaten geworfen hat, aber er wurde nicht nervös. Dafür hat er gebaut. Harrison erschien in der Mannschaftsanlage, nachdem er als Teenager eingezogen worden war, und erkannte, dass er bei den Männern spielen würde. Bei den niedrigen Minors ging er in die andere Richtung weit, fand aber einen starken Rahmen. Er will mehr auf seinem Teller haben, und die Giants haben es endlich zugelassen.

„Ich war erleichtert“, sagte Harrison. „Sie fragten immer wieder: Wie geht es dir?“ Ich dachte: „Mir geht es gut.“ Das Adrenalin ist hier etwas anders. nur ich [fed] davon weg.“

Harrison ist im Moment noch nicht ganz bereit, Stammspieler zu werden, aber da die Giants in den letzten Monat gehen, ist er nah dran. Im April und Mai hatten sie geduldig gewirkt, in der Hoffnung, einige Vorsprunge für die wichtigeren Spiele zu retten, und Harrison hatte nichts mehr zu geben. Die Giants haben jetzt einen dritten Spieler, der ihnen jeden fünften Tag fünf oder sechs Innings bescheren kann, und wenn es so weitergeht, könnte Harrison zwei Monate nach seinem Debüt in die Nachsaison starten.

Es ist noch früh und es wird noch Unebenheiten auf dem Weg geben, aber genau das brauchen die Giants. Harrison hat in einer erstaunlichen Nacht den Boden und die Decke nach zwei Monaten Baseball, die manchmal schwer anzusehen waren, in die Höhe getrieben.

Siehe auch  Yankees Mall setzt Richter wegen leichter Leistenzerrung auf Liste

Vielleicht sollte es die ganze Zeit so sein. Dies ist die Nachricht, die Webb nach einer ruhigen Werbepause an seinen Freund schickte.

„Ich habe ihm geschrieben und gesagt, das zeigt, dass sie dir vertrauen und an dich glauben“, sagte Webb. „Sie wollen, dass du hier bist. Ich dachte, das wäre dafür richtig, oder?“

Laden Sie den Giants Talk Podcast herunter und folgen Sie ihm